Auflagen und Regularien im Real Estate

Neues Lünendonk-Magazin zur Immobilienwirtschaft

  • Aus der Praxis, für die Praxis
  • Vom strategischen Gebäudebetrieb über PropTech bis zum neuen Baurecht 2018
  • Zweite Ausgabe der Magazin-Reihe zur ExpoReal erschienen

Mindelheim, 4. Oktober 2017. Neue Auflagen und Regularien treiben den zweitgrößten Wirtschaftsbereich Deutschlands – die Immobilien­branche. Strategische Beschaffungsthemen prägen das Real Estate ebenso wie nachhaltiger Gebäudebetrieb. Auch das neue Baurecht 2018 sorgt für Anpassung. Und darüber hinaus zeigt sich die Digitalisierung bei den PropTechs. Die neue Magazin-Reihe über Business-to-Business-Services (B2B) des Marktforschungs- und Beratungsunternehmens Lünendonk & Hossenfelder, Mindelheim, befasst sich in ihrer zweiten Ausgabe mit der Immobilienwirtschaft.

Die 64 Seiten starke Publikation enthält Fachbeiträge von Lünendonk sowie von Experten der Unternehmen KPMG, Ritterwald und Wisag. Das Magazin ist sowohl als Digitalversion als auch als Print-Publikation verfügbar. Alle Lünendonk-Magazine wenden sich an die obere Führungsebene großer und mittelständischer Unternehmen sowie an Experten aus der Immobilien­wirtschaft. Die Publikation kann bei Lünendonk sowie den Projektpartnern angefordert werden oder unter http://expert.luenendonk.de/magazin/real-estate heruntergeladen werden.

Zwölf Expertenartikel zu Strategie, Digitalisierung und Nachhaltigkeit

„Der Markt ändert sich, und die Ansprüche der Mieter steigen. Gerade das wachsende ökologische Bewusstsein sowie der Wunsch von Arbeitgebern nach einem attraktiven, gepflegten Umfeld für die Mitarbeiter gewinnen an Bedeutung“, sagt Jörg Hossenfelder, geschäftsführender Gesellschafter der Lünendonk & Hossenfelder GmbH. „Hier wirken externe Unternehmen unterstützend – sowohl beratend als auch direkt im Gebäudebetrieb.“

Die Immobilienwirtschaft ist Deutschlands zweitstärkster Wirtschaftsbereich. Derzeit bestimmen unterschiedliche Regularien die Branche: So sind Emissions- und Recycling-Auflagen ebenso zu beachten wie rechtliche Grundlagen. Gerade im Baurecht stehen ab Januar 2018 neue Änderungen ins Haus.

Die Autoren gehen in zwölf Fachartikeln auf das Bauvertragsrecht ebenso ein wie auf ökologische Vergabe, Energiemanagement und Nachhaltigkeit. Außerdem werden die Möglichkeiten der Digitalisierung beleuchtet, unter anderem PropTech und Building Information Modeling (BIM).

Aktivierung der Inhalte im operativen Tagesgeschäft

Das Lünendonk-Magazin gehört zu den Strategic Transformation Services (STS), die Teil des Leistungsportfolios der Lünendonk & Hossenfelder GmbH sind. In Verbindung mit den Leistungen im Portfolio-Element „Strategic Data Research“ (SDR), das die Lünendonk®-Studien umfasst, sowie „Strategic Roadmap Requirements“ (SRR) ist Lünendonk in der Lage, Beratungskunden von der Entwicklung der strategischen Fragen über die Gewinnung und Analyse der erforderlichen Informationen bis hin zur Aktivierung der Ergebnisse im operativen Tagesgeschäft zu unterstützen.


Direkt zum kostenfreien Download des Magazins

Die Presse-Information als (.pdf)

Die Presse-Information als (.rtf)



Grafik zur Presse-Information: Titelblatt (.pdf)