NEU: Lünendonk®-Branchendossier „Logistik und Transport – Trends und Consulting Best Practices“ Internationale Ausrichtung und effiziente Vernetzung wichtige Entwicklungen im Zukunftsmarkt Logistik

  • Globalisierung und Outsourcing bieten weiterhin gute Wachstumsmöglichkeiten
  • Managementberatungen unterstützen verstärkt strategisches Handeln
  • Lünendonk®-Branchendossier zum kostenlosen Download


Kaufbeuren, Februar 2013. – Der Branche Logistik und Transport gehört die Zukunft. Seit zehn Jahren wächst dieser Markt mit durchschnittlich 3,9 Prozent in Deutschland fast doppelt so schnell wie die Gesamt­wirtschaft (2,0%). 223 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2011 machen die Branche nicht nur zu einer der größten in Deutschland, sondern zudem mit deutlichem Abstand zum „Europameister“ im 950 Milliarden Euro schweren EU-Binnenmarkt. Und sie bleibt mit prognostizierten Steigerungsraten zwischen 3 und 4 Prozent bis 2015 eine Wachstums­branche. Dabei nimmt die Bedeutung der Logistik nicht nur für die Unternehmen zu, sondern entsprechend auch für Unternehmens­beratungen und IT-Dienstleister. Seit Jahren wachsen auf Logistik spezialisierte Hidden Champions mit bis zu 20 Prozent im Jahr. Der Grund: Allein könnte die Logistik- und Transportbranche die wachsenden Herausforderungen kaum bewältigen.

Diese wichtigen Entwicklungen und Trends der Branche sind Themen des neuen Branchendossiers „Logistik und Transport – Trends und Consulting Best Practices“ der Lünendonk GmbH. In der aktuellen Publikation stellt das Kaufbeurer Marktforschungsunternehmen Herausforderungen und Lösungsansätze dar, die sowohl aus Sicht der Verlader (Industrie und Handel) als auch der Logistikdienstleister von strategischer Bedeutung sind. Das Branchendossier ist kostenfrei erhältlich.

Intelligente IT-Lösungen gewinnen an Bedeutung

„Zwar bieten Globalisierung und der Trend zum Outsourcing gute Möglichkeiten für Wachstum. Zunehmender Effizienzdruck und ökologische Zwänge generieren aber hohen Entwicklungsbedarf für Lösungen zur Optimierung von Kosten und Umweltbelastungen“, erläutert Markus Matschiner, Partner der Lünendonk GmbH und Autor des Branchendossiers. „Die Entscheider in der Logistik stehen daher vor respektablen Herausforderungen, die ein ambitioniertes strategisches Handeln erfordern.“

So können hoch integrierte automatisierte Logistikinfrastrukturen und -netzwerke – weltweit ebenso wie lokal – wichtige Veränderungen begleiten oder sogar beschleunigen. Rohstoffe, Material und Waren werden künftig noch mehr „im Fluss“ sein, statt in Lagern zu liegen. Entscheidend dafür sind effiziente Prozesse und Strukturen, die durch intelligente IT-Lösungen geplant und gesteuert werden.

Für die Service-Anbieter entsprechender Branchenlösungen für Logistik und Transport ergibt sich hier ein hohes Marktpotenzial. Neben bestehenden Lösungen für Enterprise-Resource-Planning (ERP), Warehouse Management System (WMS), Transport Management System (TMS) und Supply Chain Management (SCM) werden weitergehende Themen immer wichtiger, wie beispielsweise die Vernetzung und Systemintegration zwischen Verlader und Logistik-dienstleister oder zwischen Spediteur und Transportunternehmen. Auch die Entwicklung leistungsfähiger Systeme zur Erfassung mobiler Daten, wie RFID,  Telematik und Mobile Applications, schreitet weiter dynamisch voran. Technologien wie Cloud Computing und Software as a Service (SaaS) nehmen in der Logistik künftig einen hohen Stellenwert ein, da die damit verbundenen Effizienzsteigerungen enorm sind.

Etablierung als wertschöpfende Dienstleistungsbranche

„Mit Blick in die Zukunft sind intelligente Netzwerke auf globaler und regionaler Ebene sowie innovative Geschäftsmodelle wichtige Entwicklungen“, identifiziert Autor Matschiner Faktoren, die für Bewegung in den Strukturen sorgen. „Logistik wird sich vom Dienstleister für Branchen zum Betreiber von Warenflusssystemen und sogar verstärkt als wertschöpfende Dienstleistungsbranche etablieren. So kann sich die Branche auch etwas unabhängiger von der wirtschaftlichen Volatilität in Industrie und Handel positionieren.“ Um als Wertschöpfungspartner zu agieren, werden dabei Outsourcing oder Kontraktlogistik immer wichtigere Hebel für Logistikdienstleister.

Bezug des Branchendossiers

Das neue, rund 80-seitige Branchendossier „Logistik und Transport – Trends und Consulting Best Practices“ der Lünendonk GmbH entstand in fachlicher Zusammenarbeit mit den Beratungsunternehmen Accenture, h&z Unternehmensberatung und Miebach Consulting. Es steht zum kostenlosen Download unter www.luenendonk-shop.de zur Verfügung.

Die Lünendonk®-Publikationen gehören als Teil des Leistungsportfolios der Lünendonk GmbH zu den „Strategic Transformation Services“ (STS). In Verbindung mit den Leistungen in den Portfolio-Elementen „Strategic Roadmap Requirements“ (SRR) und „Strategic Data Research“ (SDR) ist Lünendonk in der Lage, ihre Beratungskunden von der Entwicklung der strategischen Fragen über die Gewinnung und Analyse der erforderlichen Informationen bis hin zur Aktivierung der Ergebnisse im operativen Tagesgeschäft zu unterstützen.

Die Presse-Information als (.pdf)

Die Presse-Information als (.rtf)

Grafik zur Presse-Information: Titelblatt des Branchendossiers (.pdf)

Direkt zum Download des Branchendossiers in den Lünendonk-Shop