Systematik und Kontinuität als Erfolgsfaktoren für Kundenzufriedenheitsmessungen in Management- und IT-Beratungen

  • Lünendonk setzt Initiative für den Beratermarkt fort
  • Ergebnis: Methodenkompetenz für Kunden ein entscheidender Faktor

 

Kaufbeuren, 25. März 2014. — Nach Kundenzufriedenheit wird in vielen Management- und IT-Beratungen immer wieder gefragt. Doch die individuelle, gelegentlich zu oft geänderte Systematik und die mangelnde Kontinuität in der Durchführung und den Fragen erschließen nicht das sinnvolle und mögliche Potenzial dieses Managementinstruments. Aus diesem Grund setzt die Lünendonk GmbH, Kaufbeuren, ihre Initiative für eine einerseits individuelle, andererseits für Benchmarkings geeignete Kundenzufriedenheitssystematik im Beratungsmarkt fort.

Jonas Lünendonk, Geschäftsführer der Lünendonk GmbH, erläutert die Situation: „Beratungsunternehmen benötigen zum einen ihre individuellen Fragen, die es ermöglichen, Kundenzufriedenheit für das eigene Unternehmen zu messen, zum anderen aber auch marktspezifische Items, um sich an Branchen-Benchmarkings zu beteiligen. Darüber hinaus ist eine Kontinuität bei der Realisierung sehr wichtig, um Zeitreihen und Veränderungsvergleiche bilden zu können.“

Karsten Höppner, Vorstand des Beratungsunternehmens Q-Perior, München, kann das nur bestätigen: „Wir befragen unsere Kunden seit Jahren, wie zufrieden sie mit unseren Leistungen sind. Diese kontinuierliche Messung der Kundenzufriedenheit bringt uns entscheidende Hinweise und Argumente, um unsere Organisation stets noch besser und kundenorientierter auszurichten.“

Im Jahr 2013 wurde beispielsweise für Q-Perior ermittelt, dass den Kunden insbesondere wieder die Methodenkompetenz des Beratungsanbieters sehr wichtig war. „Dieser Faktor“, so Höppner, „wird seit Jahren als einer der statistisch relevantesten gemessen und er hat eine entscheidende Auswirkung auf das Weiterempfehlungs- und Wiederbeauftragungsverhalten unserer Kunden.“ Auf Basis dieses Messergebnisses investiert die Q-Perior AG auch künftig weiter massiv in dieses Kompetenzfeld, beispielsweise durch gezielte Weiterbildungsmaßnahmen. Höppner: „Unsere Q-Perior Academy setzt aus diesem Grund für unsere Mitarbeiter auch 2014 wieder verstärkt Trainings auf, die Methodenkompetenz intensiv und innovativ schulen.“

Sowohl Höppner als auch Lünendonk wünschen sich, dass sich künftig noch mehr Beratungsunternehmen der regelmäßigen Kundenzufriedenheitsbefragung für Beratungsunternehmen anschließen. Jonas Lünendonk: „Je mehr Beratungsunternehmen sich an diesem Instrumentarium beteiligen, desto besser lassen sich anonyme Branchenmesswerte ermitteln, die den Unternehmen über ihre individuellen Ergebnisse hinaus einen Hinweis auf ihren Zufriedenheitsindex in ihrem Wettbewerbsumfeld geben.“

Weitere Informationen zur Messung der Kundenzufriedenheit im Beratungsmarkt sind erhältlich bei Jonas Lünendonk, Lünendonk GmbH, Telefon 08341/96636-0.

Die Presse-Information als (.pdf)

Die Presse-Information als (.rtf)